• In die Entwicklung des Fernen Ostens investieren 600 Milliarden Rubel

  • Auf die Entwicklung der Territorien der beschleunigten Entwicklung (TOR) im Fernen Osten gebracht werden 600 Milliarden Rubel Investitionen. Darüber informierte der Leiter des Минвостокразвития Alexander galuska, übergibt ITAR-TASS.

    Nach den Worten des Ministers, die Heranziehung der Investitionen und der Anordnung von THOR im Fernen Osten beginnt mit 15. Januar 2015. Es ist geplant, dass in 14 von THOR erstellt 37 tausend Hochleistungs-Arbeitsplätze.

    10. September Russlands Präsident Wladimir Putin genehmigt eine Liste von Anweisungen über die staatlichen Förderung von Investitionsvorhaben Priorität und Gebiete, die fortschrittliche Entwicklung im Fernen Osten. Bis 15. Oktober sollte die Regierung muss in der Staatsduma der Entwurf eines Bundesgesetzes. Darüber hinaus, das Kabinett beauftragt, die Quellen von Haushaltsmitteln auf 2015-2017 Jahren. 15. März 2015 sollte die Regierung die Vorschläge für die Schaffung von THOR auf der Insel Deutsch, wo sich die far Eastern Federal University.

    Insgesamt auf die Entwicklung der Region ist geplant, verbringen fast 240 Milliarden Rubeln aus dem Budget, und bis zum Jahr 2025 die Investitionen in den Fernen Osten müssen größer als drei Billionen Rubel.

    http://lenta.ru

More news in the same category:

More Global News:

    • Img
    • 1:25 pm on Monday 26th June 2017  /  Из жизни
      Zum Tode verurteilt 90-jährige Japaner starb in Erwartung der Hinrichtung

      Im Gefängnis in der japanischen Präfektur Fukuoka starb Такешиге Hamad, als die älteren Gefangenen des Landes. Er war 90 Jahre alt. Nach vorläufigen Angaben, er erstickte, eigenen Erbrochenen erstickt. In den frühen 80er Jahren Hamad wurde zum Tode verurteilt für den Mord an drei Menschen.

    • Img
    • 1:23 pm on Monday 26th June 2017  /  Мир
      Das Pentagon wollte zu legalisieren seine verdeckten Operationen durch die Vereinten Nationen

      Die USA treten für die Einbeziehung der regionalen Niederlassungen der extremistischen Gruppierungen «Al-Qaida» und «Islamischer Staat» (beide in Russland verboten) in die Liste der terroristischen Organisationen der Vereinten Nationen. Darüber berichteten hochrangige Quellen in den Russischen diplomatischen Kreisen. heftig gegen diese Idee steht ägypten.

comments powered by Disqus