• In der Wundversorgung, erklärten die verdeckte Sanktionen gegen Wissenschaftler

  • Russische Wissenschaftler haben Schwierigkeiten in der Veröffentlichung Ihrer Arbeit in den führenden Fachzeitschriften in Europa und den USA. Sie selbst haben Wissenschaftler die geheimen Bann mit Sanktionen verhängt gegen Russland, schreiben am Freitag, 12 September, «Die Nachrichten».

    Noch schlimmer ist die Situation bei den Mitarbeitern des Instituts für Chemische Physik (ИПХФ) Wunden. Wie gesagt, leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Paulus Troshin, wenn zuvor die Artikel begaben sich die Korrektoren für die Entscheidung über die Veröffentlichung nun, wie im Jahr 2008, der nach dem Krieg in Südossetien, die wichtigsten ausländischen Verlage ein, leiten russische Wissenschaftler Ablehnung.

    «In der Ablehnung schreiben Sie, dass Sie zu ihm kommt, werden viele Artikel und Auswahl von, sagen wir, sehr hart. Aber ich hatte mehr Hunderte von Publikationen von 2009 bis 2013 - und keine Briefe, aber jetzt in den letzten drei Monaten schon 6-7 E-Mails mit Ausfällen, die Letzte kam vor zwei Wochen. Bei diesem Teil der Artikel geschrieben zusammen mit den ausländischen Wissenschaftlern», sagte Troshin.

    Eine ähnliche Beschwerde äußerten Kollegen Трошина aus ИПХФ. Wie berichtet, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Sergej Чапышев, oft Artikel aus formalen Gründen abgelehnt. Darüber hinaus laut «News», die oft die Ablehnung geht auf der Grundlage von Inkonsistenzen Publikationen bewertet, рассчитываемому aus dem Durchschnitt des Zitats Ausgaben pro Jahr. In dieser Praxis gesehen Zeitschriften größten Verlage in Europa und den USA, wie Wiley (Biophysical Chemistry, Chemical Physics Letters, Journal of America Chemical Society), RSC (Chemical Communications), Elsevier (Tetrahedron letters) und ASC (Organometallics).

    Die Tendenz bestätigt die Zeitung und in der Russischen naturwissenschaftlichen Zeitschriften. Leiter der Redaktion der wissenschaftlichen Zeitschrift Mendeleev Communications Irina Machowa erzählte, dass bei der Ausgabe gebildet schwierige Beziehung mit einem ausländischen Partner - Verlag Elsevier.

    Im Ministerium für Bildung, allerdings mit den Schlussfolgerungen der Wissenschaftler nicht einig. Nach Meinung der Presse-Service der Agentur, die wachsende Zahl der Ausfälle in den Publikationen verbunden mit der Zunahme der Zahl der Werke, die von den Wissenschaftlern in die Vorhalle des Berichtszeitraums vor der föderalen Agentur für die Wissenschaft.

    http://lenta.ru

More news in the same category:

    • Img
    • 11:40 am on Tuesday 17th January 2017  /  Наука и техника
      Irdischen Mikroorganismen sagten das überleben auf dem mars

      Die US-Biologen sagten, dass einige Gruppen irdischen Archaea sind in der Lage zu überleben, in der kalten und dünnen mars-Atmosphäre. Eine entsprechende Studie veröffentlicht in der Zeitschrift Origins of Life and Evolution of Biospheres, kurz über ihn berichtet die Ausgabe von Astrobiology Magazine.

    • Img
    • 10:35 am on Tuesday 17th January 2017  /  Наука и техника
      Genetik bewiesen intelligenten Menschen Aussterben

      Das Isländische Unternehmen deCODE hat eine Studie durchgeführt, in dem sich zeigte, dass in der Bevölkerung der Anteil der Gene, die mit dem Erwerb von Bildung, reduziert. Eine entsprechende Studie veröffentlicht in der Zeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences, kurz über ihn berichtet die Zeitung The Guardian.

    • Img
    • 8:08 am on Tuesday 17th January 2017  /  Наука и техника
      Genannt einen unerwarteten Vorteil des Bluthochdrucks

      Amerikanische Wissenschaftler haben gezeigt, dass hoher Blutdruck im Alter, verbunden mit einem geringen Risiko der Entwicklung von Demenz. Eine entsprechende Studie veröffentlicht in Alzheimer 's & Dementia: The Journal of the Alzheimer' s Association, kurz über ihn berichtet EurekAlert!

More Global News:

    • Img
    • 11:52 am on Tuesday 17th January 2017  /  Россия
      Patriarch Kyrill wird in der Staatsduma

      Der Patriarch von Moskau und ganz Russland Kyrill wird am 26. Januar in der Staatsduma. Auch der Russisch-Orthodoxen Kirche geplant ist ein Gespräch mit den Führern der Duma-Fraktionen. Zum ersten mal Patriarch Kyrill in den Sitzungssaal der Staatsduma im Januar 2015. Insbesondere hat er erklärt über die Notwendigkeit einer Abtreibung zu verbieten.

    • Img
    • 11:48 am on Tuesday 17th January 2017  /  Ценности
      Das Haus Audemars Piguet ausgestattet ewigem Kalender Uhr

      Die Schweizer Uhrenmanufaktur Audemars Piguet präsentiert Uhren-Kollektion Royal Oak. Es geht um Uhren mit ewigem Kalender. Die offizielle Präsentation wird auf dem Salon der Uhrmacherkunst SIHH, der findet in Genf. Die ungefähren Kosten in der Größenordnung von 85 Millionen Dollar.

comments powered by Disqus