• Wassiljew unterstützt die Einführung einer obligatorischen Prüfung in Geographie

  • Der Minister für Bildung und Wissenschaft Olga Vasilyeva unterstützt die Initiative der Einführung der obligatorischen Prüfung in Geographie. Darüber sagte der Leiter der Abteilung auf dem Zweiten Allrussischen Kongress der Lehrer der Geographie, Berichte TASS.

    Nach Meinung des Ministers, diese Initiative steht im Detail zu besprechen in Bezug auf finanzielle Ausgaben. «Kabinett der Geographie in der Schule muss gut ausgestattet ist, der Lehrer muss die ganze Liste der notwendigen Werkzeuge lernen», sagte Wassiljew, fügte hinzu, dass das Problem der unzureichenden Ausstattung ist nicht nur in den Büros der Geographie.

    Ende August der Leiter mes sagte, dass das bestehende System der einheitlichen госэкзаменов analysiert werden soll. «Wir müssen sehen, was wirklich passiert, nehmen Sie das beste, entlassen, was nicht lohnt sich weiter, und nach vorne zu gehen», sagte Sie.

    Seit 2009 Schulabgänger passen die zwei obligatorischen abschließenden Prüfung: Deutsch und Mathematik. Bei diesem 11-Sortierer sollte eine Schätzung nicht unter dem Рособрнадзором. Auch Schülerinnen und Schüler berechtigt abzugeben mehrere zusätzliche Prüfungen, deren Ergebnisse nicht вляют für die Beurteilung in аттестате, aber wir brauchen für den Eintritt in die Hochschulen.

    http://lenta.ru

More news in the same category:

More Global News:

comments powered by Disqus